PDA

View Full Version : Das erste Mal online mit der 109



ATAG_Kanister
May-19-2014, 14:23
Bisher bin ich nur die Spitfire geflogen.

Gestern in Caffiers gespawnt (Hellfiere Corner Map). Dank der guten Lehrfilme in diesem Forum, glaubte ich mich einigermaßen vorbereitet.

1. Flug: Nach ca. 3 Minuten in der Luft Rückkehr zum Platz, da der Kühler geplatzt war.

2. Flug: Vorher nochmal alles geprüft, insbesondere, ob die Anzeige für den Kühler voll ausgefahren war! Nach 3 Minuten in der Luft Rückkehr zum Platz, da der Kühler wieder geplatzt war.

Dann peinlich berührt gewesen, als ich realisiert hatte, dass ich die ganze Zeit mit geschlossenem Kühler geflogen bin - trotz Lehrfilm. :grr:
(Immerhin weiß ich jetzt, wo der Begriff "Platzrunde" herkommt)

3. Flug: Takeoff und Richtung Süden gestiegen. Dabei eine Spitfire entdeckt, welche Caffiers mit Bordwaffen belegt hat. Nix wie hinterher.
Ein paar Treffer habe ich gelandet, bin aber nicht in den Kurvenkampf eingestiegen.

Weiter gestiegen und ab Richtung Deal um dort etwaige - von Manston in Richtung Konvoi aufsteigende - Jäger abzufangen.
Es kam dann auch eine Spit. Diese hatte mich aber auf dem Zettel und wusste was zu tun war. Nach einigem Hin und Her (wir wurden nicht handelseinig), bin ich dann Richtung Hells Corner gestiegen.

Da es langsam etwas spät wurde, bin ich doch in einen Kurvenkampf eingestiegen und habe dann mein Schmalz gekriegt.

Fazit: Die 109 ist ein gutes Flugzeug. Sie verlangt aber (erster Eindruck) eine etwas andere Art der Herangehensweise um auf die 6 des Gegners zu kommen.
Mein schon vorhandener Respekt vor den Fähigkeiten der 109 Piloten ist noch einmal gestiegen.

Kanister

Continu0
May-19-2014, 17:04
Hi Kanister

Dein Beitrag klingt aber nach viel Spielerfahrung!
Die 109 ist tätsächlich relativ anders. Man muss mit der Energie sehr haushälterisch umgehen und immer die Gesamtsituation im Auge behalten. Gelingt mir meistens nicht...

Kanister, gibt es eigentlich ein deutschsprachiges Geschwader, welches Rot fliegt?

lg

DUI
May-19-2014, 19:47
(immerhin weiß ich jetzt, wo der begriff "platzrunde" herkommt)

Solche "Platzrunden" kennen wir doch alle... :)

JG4_sKylon
May-20-2014, 01:03
Hi Kanister,

den Kühler vergesse ich gelegentlich immer noch, meistens wenn irgendwas meine einstudierte Routine unterbricht.
Meistens bemerke ich es noch rechtzeitig, da kurz nach Start ein Absinken der Motorleistung recht deutlich wird und den letzten Zeitpunkt
markiert, an dem man noch die Kühler öffnen kann und der Motor keinen Schaden nimmt (in den meisten Fällen jedenfalls).

Gratuliere zu deinem Motormanagement in den Luftkämpfen. Dort hatte ich als Anfänger meistens die nächsten Kühlerplatzer weil ich nicht auf die Drehzahlen geachtet hatte.
Dem bist Du anscheinend entgangen :thumbsup:

ATAG_Kanister
May-20-2014, 15:17
@ Continu0:

Ein rotes deutschsprachiges Geschwader ist mit nicht bekannt, wäre aber bestimmt ein Kuriosum. :D
Ich tummele mich immer im ATAG-Teamspeak "Allied Forces" Kanal. Man kennt sich und man bekommt immer ein aktuelles "Luftlagebild".
(Leider ist im "Axis Forces" Kanal deutlich weniger los)

Zum Thema Motormanagement hätte ich eine Frage. Bei der Spit bin ich gewohnt, dass mir prozentual angezeigt wird, wie weit der Kühler geöffnet ist bzw. welcher Pitch
gerade eingestellt ist usw.

Bei der 109 wird mir angezeigt, ob ich den Kühler gerade öffne oder schließe. In Ruhestellung wird mir prozentual nichts angezeigt bzw. der blaue Schieber geht in Mittelstellung,
ähnlich sieht es beim Pitch aus. Alles andere wird wie gewohnt angezeigt.

Gibt es eine Möglichkeit bei der Bf die Daten für den Pitch und den Kühler so zu bekommen, dass die aktuelle Einstellung angezeigt wird?

@ sKylon:

Das Motormanagement habe ich mit der Spit gelernt. Die Dame kann - je nach Ausführung - diesbezüglich etwas krötig sein. In meiner Anfangszeit habe ich oft genug die Meldung: "Water radiator perforated" bekommen. (ohne Fremdeinwirkung)


Kanister

Continu0
May-21-2014, 02:06
Gibt es eine Möglichkeit bei der Bf die Daten für den Pitch und den Kühler so zu bekommen, dass die aktuelle Einstellung angezeigt wird?


Wenn du damit eine prozentuale Anzeige meinst, dann nein. Aber bei der Drehzahl fliege ich häufig nach Gehör und den Wasserkühlerstand kannst du vom Flügel ablesen...
Die Prozent-Anzeige kannst meines Wissens nicht umsetzen. Gerade beim Pitch würde sie dir auch wenig nutzen, weil ja die Drehzahl auch von der geflogenen Geschwindigkeit abhängt...

ATAG_Kanister
May-21-2014, 16:43
Danke für die Info.


Kanister

DarkHelmet
May-22-2014, 04:50
@ Continu0:

Gibt es eine Möglichkeit bei der Bf die Daten für den Pitch und den Kühler so zu bekommen, dass die aktuelle Einstellung angezeigt wird?

Kanister

Doch, geht mit 2. Monitor oder Handy oder Tablet, siehe hier:

http://theairtacticalassaultgroup.com/forum/showthread.php?t=3887&goto=newpost

Cheers,
Dark

Chips von Chio
May-22-2014, 09:04
@ Continu0:

Ein rotes deutschsprachiges Geschwader ist mit nicht bekannt, wäre aber bestimmt ein Kuriosum. :D
Ich tummele mich immer im ATAG-Teamspeak "Allied Forces" Kanal. Man kennt sich und man bekommt immer ein aktuelles "Luftlagebild".
(Leider ist im "Axis Forces" Kanal deutlich weniger los)

Zum Thema Motormanagement hätte ich eine Frage. Bei der Spit bin ich gewohnt, dass mir prozentual angezeigt wird, wie weit der Kühler geöffnet ist bzw. welcher Pitch
gerade eingestellt ist usw.

Bei der 109 wird mir angezeigt, ob ich den Kühler gerade öffne oder schließe. In Ruhestellung wird mir prozentual nichts angezeigt bzw. der blaue Schieber geht in Mittelstellung,
ähnlich sieht es beim Pitch aus. Alles andere wird wie gewohnt angezeigt.

Gibt es eine Möglichkeit bei der Bf die Daten für den Pitch und den Kühler so zu bekommen, dass die aktuelle Einstellung angezeigt wird?

@ sKylon:

Das Motormanagement habe ich mit der Spit gelernt. Die Dame kann - je nach Ausführung - diesbezüglich etwas krötig sein. In meiner Anfangszeit habe ich oft genug die Meldung: "Water radiator perforated" bekommen. (ohne Fremdeinwirkung)


Kanister

Hi Kanister,
das gibt mir die Gelegenheit hier auch mal dazwischen zu quatschen... Da ich auch meistens "rot" fliege (fast immer Hurricane) logge ich mich manchmal im TS Allied Forces - Kanal ein. Ich glaube, ich hab' dich da auch schon mal gehört. Mangels Headset (nur Kopfhörer, dafür aber super sound-Qualität) hör' ich jedenfalls nur ab und an mal rein, kann aber bestätigen, dass da in der Regel gut was los ist und die Jungs sich da extrem entspannt anhören. Ein rotes deutschsprachiges Geschwader wäre eigentlich mal gar keine schlechte Idee ... wobei ich persönlich da mit der Zeitplanung so meine Probleme hätte.

Anyway, deine Erfahrungen mit der 109 kann ich weitestgehend bestätigen, besonders bei der E-3 besteht immer Gefahr zu überdrehen, selbst wenn ich DUI's Tipp mit dem Hören auf's Motorgeräusch befolge. Was aber noch viel schlimmer ist: Mit dem Ding treff ich nix (ich weiß, Conversion und so, alles schon probiert). Letztens ist es mir zwar gelungen, eine Blenheim runterzuholen, aber ALLE Magazine waren danach leer. Mir kommt es immer so vor, als würde ich Handgranaten auf andere Flugzeuge werfen und jede zwanzigste trifft mal irgendwie. Mit der Browning-Gießkanne kommt mir das jedenfalls leichter vor, wobei ich da auch noch längst nicht alle Möglichkeiten bei der Munitionierung ausprobiert habe.

Bis demnächst mal (im Moment allerdings wieder bei Rof etwas aktiver)

Chips

JG4_Karaya
May-22-2014, 10:26
Bist du sicher du verwechselst nicht die E-3 mit der E-3/B? Die Jagdbomberversionen der 109 (mit /B gekennzeichnet) haben alle einen verkleinerten Lader und leider Gottes in Cliffs einen soundbug der dazu führt, dass sich der Motorsound in einem breiten Umdrehungsband gleich anhört, daher muss man bei den JaBos besonders darauf achten was der Motor gerade für eine Drehzahl fährt und kann sich nicht allein auf den Sound verlassen.

Bezüglich der Kanonen sollte natürlich klar sein dass man mit vielen kleinen MGs die zumal auch eine höhere Mündungsgeschw. aufweisen, deren Geschosse somit eine flachere Flugbahn der Geschosse aufweisen und eine geringere Zeit zum Ziel benötigen, leichter trifft! Die Kanonen sind besonders für weniger geübte Schützen sicher ziemlich unhandlich, vor allem da ja auch nur 60 Schuss pro Kanone verfügbar sind. Daher bietet sich sehr an offline gegen KI zu üben und zu versuchen mit kurzen gezielten Feuerstößen sein Ziel zu treffen! Wer zu schnell am Abzug ist und unsauber zielt wird bestenfalls gerade mal ein Flugzeug abschießen und dann schon wieder die Heimreise antreten müssen...

ATAG_Kanister
May-22-2014, 15:24
Doch, geht mit 2. Monitor oder Handy oder Tablet, siehe hier:

http://theairtacticalassaultgroup.com/forum/showthread.php?t=3887&goto=newpost

Cheers,
Dark

Vielen Dank Dark,

ich habe hier noch meinen alten Monitor rumstehen. Bei Gelegenheit werde ich das Ding anstöpseln.




Ein rotes deutschsprachiges Geschwader wäre eigentlich mal gar keine schlechte Idee ... wobei ich persönlich da mit der Zeitplanung so meine Probleme hätte.

Anyway, deine Erfahrungen mit der 109 kann ich weitestgehend bestätigen, besonders bei der E-3 besteht immer Gefahr zu überdrehen, selbst wenn ich DUI's Tipp mit dem Hören auf's Motorgeräusch befolge. Was aber noch viel schlimmer ist: Mit dem Ding treff ich nix (ich weiß, Conversion und so, alles schon probiert). Letztens ist es mir zwar gelungen, eine Blenheim runterzuholen, aber ALLE Magazine waren danach leer. Mir kommt es immer so vor, als würde ich Handgranaten auf andere Flugzeuge werfen und jede zwanzigste trifft mal irgendwie. Mit der Browning-Gießkanne kommt mir das jedenfalls leichter vor, wobei ich da auch noch längst nicht alle Möglichkeiten bei der Munitionierung ausprobiert habe.

Bis demnächst mal (im Moment allerdings wieder bei Rof etwas aktiver)

Chips

Hallo Chips,

mit der Zeitplanung geht es mir (noch) ähnlich. Ich habe wenn, nur in den Abendstunden Zeit für CloD.

Mit dem Zielen und Treffen habe ich die gleichen Probleme. Gestern hatte ich ein Spit vor mir und bin (eingedenk meiner ersten Erfahrungen bezüglich meiner Treffgenauigkeit mit der 109) so dicht ran wie möglich. Dabei hatte ich vergessen, dass man das prägnante Motorengräuch einer sich nähernden 109 in der Spit hören kann. Ich konnte der Spit gerade noch den Kühler zerlegen (Gückstreffer) und dann war sie weg. Kurze Zeit später hat sie mir dann den Kühler zerlegt.

Bei mir scheint das Hauptproblem zu sein, dass ich beim Schießen, mit der Maschine leicht herumzappele und sie nicht ruhig halte. Bei einer Schrotflinte wie der Spit macht das nicht viel aus, irgendetwas trifft man immer :D, aber bei der 109 ist es dann offensichtlicher. Da muss ich noch dran arbeiten.


Kanister

DarkHelmet
May-23-2014, 04:19
Bei mir scheint das Hauptproblem zu sein, dass ich beim Schießen, mit der Maschine leicht herumzappele und sie nicht ruhig halte. Bei einer Schrotflinte wie der Spit macht das nicht viel aus, irgendetwas trifft man immer :D, aber bei der 109 ist es dann offensichtlicher. Da muss ich noch dran arbeiten.


Kanister

Hiho Kanister,

leg mal den Feuerknopf auf die linke Hand (bzw. rechte) am Throttle oder auf die Tastatur. Macht die ganze Sache mit dem Zielen lockerer. Man verkrampft nicht so beim Abdrücken.
Ging jedenfalls mir so ... :recon:

Cheers
Dark

Chips von Chio
May-23-2014, 09:13
Bist du sicher du verwechselst nicht die E-3 mit der E-3/B? Die Jagdbomberversionen der 109 (mit /B gekennzeichnet) haben alle einen verkleinerten Lader und leider Gottes in Cliffs einen soundbug der dazu führt, dass sich der Motorsound in einem breiten Umdrehungsband gleich anhört, daher muss man bei den JaBos besonders darauf achten was der Motor gerade für eine Drehzahl fährt und kann sich nicht allein auf den Sound verlassen.

Bezüglich der Kanonen sollte natürlich klar sein dass man mit vielen kleinen MGs die zumal auch eine höhere Mündungsgeschw. aufweisen, deren Geschosse somit eine flachere Flugbahn der Geschosse aufweisen und eine geringere Zeit zum Ziel benötigen, leichter trifft! Die Kanonen sind besonders für weniger geübte Schützen sicher ziemlich unhandlich, vor allem da ja auch nur 60 Schuss pro Kanone verfügbar sind. Daher bietet sich sehr an offline gegen KI zu üben und zu versuchen mit kurzen gezielten Feuerstößen sein Ziel zu treffen! Wer zu schnell am Abzug ist und unsauber zielt wird bestenfalls gerade mal ein Flugzeug abschießen und dann schon wieder die Heimreise antreten müssen...

Hallo Karaya,

bin mir ziemlich sicher, dass es keine E-3/B war, die bin ich nämlich noch nie geflogen (und wenn, dann hab ich's nicht gemerkt :D ) Aber gut zu wissen, falls ich mich mal in das /B Cockpit verirren sollte. Insgesamt bleib' ich dann eh lieber bei der E-4, wenn's mich schon auf die "böse" Seite verschlägt :devilish:

Was du zur gunnery gesagt hast, kann ich gut nachvollziehen, allein die Zeit zum ausgiebigen Üben fehlt mir da so'n bisschen. Gegen KI üben hilft definitiv, aber in "echt" isses dann halt doch noch mal schwieriger, die Roten zucken ja immer so rum und halten nicht stille ...

Tally Ho und Horrido

Chips

ATAG_Kanister
May-25-2014, 14:08
Hiho Kanister,

leg mal den Feuerknopf auf die linke Hand (bzw. rechte) am Throttle oder auf die Tastatur. Macht die ganze Sache mit dem Zielen lockerer. Man verkrampft nicht so beim Abdrücken.
Ging jedenfalls mir so ... :recon:

Cheers
Dark

Hallo Dark,

ich bin auch ein Anhänger der Philosophie, dass mit der "Führhand" nicht, oder sowenig wie möglich, geschossen werden sollte, wenn es um das genaue Zielen geht.
Ob dies bei mir wirklich soviel ausmacht weiß ich nicht, aber ich fühle mich besser damit.

Mein "Hauptfeuerknopf" (Kanonen und MG) befindet sich auf der Joystickbasis (Thrustmaster 16000 - aus jetziger Sicht nicht unbedingt zu empfehlen -) und wird mit der linken Hand betätigt.
Der am Stick selber vorgesehene Schalter ist nur mit den MG's belegt.
Bei der Spitfire betätige ich diesen Schalter nur in hektischen Situationen, wenn es bei mir mit dem genauen Zielen sowieso hapert.


Gruß

Kanister