PDA

View Full Version : Alte BoB-Maschinen - ein Hanger voller Schätze



HenryLuebberstedt
Sep-17-2014, 04:32
Die US-Seite Warbirds hat ein längeres Stück mit vielen Bildern über die Sammlung von Wilson Edwards veröffentlicht. Der US-Amerikaner hatte nach den Dreharbeiten des BoB-Films in den Sechzigern einen Teil des "Flugparks" aufgekauft. Die Maschinen sind jüngst weiterverkauft worden und sollen wieder flugklar gemacht werden. Die Bilder aus der "Gerümpelkammer" des Texaners sind beeindruckend. Ich wäre wahrscheinlich bei einem Besuch dort erst einmal ohnmächtig geworden :D

Hier geht es zum Artikel... (http://www.warbirdsnews.com/warbirds-news/wilson-connie-edwards.html)

cu
henry

ATAG_ProArmis
Sep-17-2014, 06:32
Die US-Seite Warbirds hat ein längeres Stück mit vielen Bildern über die Sammlung von Wilson Edwards veröffentlicht. Der US-Amerikaner hatte nach den Dreharbeiten des BoB-Films in den Sechzigern einen Teil des "Flugparks" aufgekauft. Die Maschinen sind jüngst weiterverkauft worden und sollen wieder flugklar gemacht werden. Die Bilder aus der "Gerümpelkammer" des Texaners sind beeindruckend. Ich wäre wahrscheinlich bei einem Besuch dort erst einmal ohnmächtig geworden :D

Hier geht es zum Artikel... (http://www.warbirdsnews.com/warbirds-news/wilson-connie-edwards.html)

cu
henry

Jo henry,

interessant auf jeden Fall, aber warum machst du dafür noch nen Thread auf ?....die Info habe ich doch schon unter deinem themagleichen anderen Thread (http://theairtacticalassaultgroup.com/forum/showthread.php?t=12698) "eingeflochten"

:-)

DUI
Sep-17-2014, 06:46
Henry ist es von Berufs wegen gewohnt, pro neuem Artikel bezahlt zu werden. :)

Auf jeden Fall eine Wahnsinnssammlung. Schade nur, dass die Buchons so eine hässliche Schnauze haben.

HenryLuebberstedt
Sep-17-2014, 06:48
Hatte ich mir eine Minute nach dem Posting auch gedacht, doch da war es zu spät :-/ Das reflexartige anlegen neuer Artikel gehört bei mir ein wenig zur "Berufskrankheit"...
Vielleicht können DUI/Continuo das Thema noch verschieben.

cu, henry

HenryLuebberstedt
Sep-17-2014, 07:13
Henry ist es von Berufs wegen gewohnt, pro neuem Artikel bezahlt zu werden. :)

Auf jeden Fall eine Wahnsinnssammlung. Schade nur, dass die Buchons so eine hässliche Schnauze haben.

Ah, DUI, Du warst in Sachen "Berufskrankheit" schneller :-)

BTW Eine der Film HA 1112 war die Ausgangsbasis für die erste in Deutschland restaurierte 109. Ende 1969 kaufte die TH Aachen eine der Film-Maschinen. Die "Spitterschmitt" Baujahr 1954 sollte von Studenten für die Lehrsammlung Flugzeugbau wieder zu einer echten G-6 hergerichtet werden. Wurde sie dann auch. Heute hängt die Maschine an der Decke in Sinsheim. Oder hing, ich war schön länger nicht mehr da. Jedenfalls war es ein Jammer, dass man so keinen Blick mehr in das liebevoll restaurierte Cockpit werfen konnte. Zum Teil haben alte Jagdflieger damals ihre Erinnerungsstücke gespendet: Instrumente, Steuerknüppel, Gurte...

JG4_sKylon
Sep-17-2014, 07:35
Ja, hab die Woche kurz in "Luftschlacht um England" reingeschaut.... die Bouchons taten wirklich in den Augen weh.

JG4_Karaya
Sep-18-2014, 05:34
Ach, gegen dieses Etwas sind die Buchons richtige Beauty Queens... und auch noch wesentlich leistungsstärker!

11551

11552

JG4_sKylon
Sep-18-2014, 06:17
Ach, gegen dieses Etwas sind die Buchons richtige Beauty Queens... und auch noch wesentlich leistungsstärker!

11551

11552

Welche Motoren hatten die drin? Sieht für mein ungeübtes Auge recht original aus.
Und eine 109 mit Davidstern ist wohl ein gutes Beispiel für die Ironie der Geschichte.

HenryLuebberstedt
Sep-18-2014, 06:34
Stimmt, Karaya. Und die S-199er sollen sich auch so richtig übel geflogen haben. Lou Lenart, einer der ersten Jagdpiloten Israels, erzählte über seinen ersten Flug im Mai 1948: "Es war das schlechteste Flugzeug, das zu fliegen ich jemals gezwungen war. Es hatte einen anderen Motor, einen anderen Propeller, es feuerte durch den Propellerkreis, die Kanone funktionierte nie, die Synchronisation stimmte oft nicht, es hatte keine selbstdichtenden Kraftstoffbehälter, lediglich ein Teil des Sitzes war schusssicher und es war untermotorisiert. Können Sie sich ein Jagdflugzeug ohne Rudertrimmung vorstellen? Es hatte keine! Da war dieser riesige Propeller mit seinem hohen Drehmoment, aber es gab kein Ruderausgleich!" (Quelle: Flugzeug Classic Aug. 2008)

Dann doch lieber diese hier :-) Eine Spitfire V mit einem DB 605 A1. Die von Mercedes sollen damals von der "Messerspit" begeistert gewesen sein.

11553

JG4_Karaya
Sep-18-2014, 07:36
Welche Motoren hatten die drin? Sieht für mein ungeübtes Auge recht original aus.
Und eine 109 mit Davidstern ist wohl ein gutes Beispiel für die Ironie der Geschichte.

Einen Jumo211F Bombermotor wie man ihn von He111, Ju87 & Ju88 kennt. Dazu kam, dass eine andere Propellerhaube und Propeller verwendet wurde (sog. "paddle" prop wie man ihn von besagten Bombern kennt). Wegen dem geänderten Motor war es auch nicht möglich eine Kanone durch die Propellernabe feuern zu lassen weshalb man nur mehr die 13mm MG131 über dem Motor hatte. Damit die Bewaffnung nicht ganz so kläglich ausfällt, mussten dann die von der Bf109G & K gekannten Rüstsatz 6 MG151/20 Gondeln angebaut werden, was natürlich weder der Aerodynamik noch der Beweglichkeit zuträglich war.

Letztendlich war die Avia S.199 dann eine Missgeburt mit Leistungsdaten die gerademal 1940 adäquat waren:

Höchstgeschwindigkeit: 590km/h
Steigrate: 11m/s
Abfluggewicht: ~3500kg
Flächenbelastung: 217kg/m^2
Bewaffnung: 2x13mm MG131, 2x20mm MG151/20, 1x250kg oder 4x50 bzw. 70kg Bomben

Da bleib ich doch lieber bei meiner Bf109E-4

Höchstgeschwindigkeit: 570km/h
Steigrate: 15m/s oder mehr (je nach Motorisierung)
Abfluggewicht: 2610kg
Flächenbelastung: 160kg/m^2
Bewaffnung: 2x7.92mm MG17, 2x20mm MG FF/M, 1x250kg oder 4x50 bzw. 70kg Bomben

DUI
Sep-18-2014, 08:26
Und die S-199er sollen sich auch so richtig übel geflogen haben.

Das war mir bisher unbekannt, dass es "109"er nach Israel geschafft hatten. In ihren Einsätzen während des Palästinenserkrieges in 1948 hatte sich die S-199 sogar (mangels Alternativen) in aktiven Einsätzen bewähren müssen. Beim Lesen dieses interessanten Zeit-Artikels (http://www.zeit.de/2008/19/A-Israel2) bekommt man ja fast den Eindruck, dass der Vormarsch der ägyptisch-irakischen Truppen alleine durch die handvoll S-199er aufgehalten worden ist...
Wie auch im Artikel erwähnt, ein Witz der Geschichte, dass eine "deutsche 109" unmittelbar nach dem WW2 auf israelischer Seite gegen Spitfires kämpfte und B-17 Bomber eskortierte. :whacky:


Die von Mercedes sollen damals von der "Messerspit" begeistert gewesen sein.

Messerspit - was es nicht alles gab. Hier gibts weitere Informationen (http://www.ipmsdeutschland.de/FirstLook/Brengun/BRP72010_Messerspit/Brengun_BRP72010_Messerspit.html) zu der erst im August 1944 durch einen Bomberangriff zerstörten Maschine. :D

ATAG_ProArmis
Sep-18-2014, 10:20
Ah, DUI, Du warst in Sachen "Berufskrankheit" schneller :-)

BTW Eine der Film HA 1112 war die Ausgangsbasis für die erste in Deutschland restaurierte 109. Ende 1969 kaufte die TH Aachen eine der Film-Maschinen. Die "Spitterschmitt" Baujahr 1954 sollte von Studenten für die Lehrsammlung Flugzeugbau wieder zu einer echten G-6 hergerichtet werden. ...

Jo Henry..

du öffnest nicht nur schnell einen Thread, sondern schießt auch mit Informationen schnell um dich ..lol

Wer bei dem Switch der HA 1112 (Baujahr 1959) in eine 109G-6 beteiligt war kannst du hier nachschauen ;-)

Flight 1982 (http://www.flightglobal.com/pdfarchive/view/1982/1982%20-%201530.html?search=Avia%20me109%20israel)

Wie dem auch sei...Ich hoffe jedenfalls das auch von den restlichen ein paar noch einen ähnlich Switch erfahren werden

:-)

HenryLuebberstedt
Sep-18-2014, 10:51
Jo Henry..

Flight 1982 (http://www.flightglobal.com/pdfarchive/view/1982/1982%20-%201530.html?search=Avia%20me109%20israel)

Wie dem auch sei...Ich hoffe jedenfalls das auch von den restlichen ein paar noch einen ähnlich Switch erfahren werden

:-)


Hey, was für eine geniale Quelle! Kannte ich noch nicht. Danke!

LG, Henry

ATAG_ProArmis
Sep-18-2014, 14:28
Hey, was für eine geniale Quelle! Kannte ich noch nicht. Danke!

LG, Henry

Ja bei den vielen "Halbwahrheiten" die manchmal so unterwegs sind, ist es gut noch ein gute Quelle zur Recherche zu haben. Die Daten dort gehen zurück bis zu Anfängen der Fliegerei!

Viel Spaß beim "wühlen"

LG
Pro